Seite drucken   Seite weiterempfehlen

Entwicklungseinschätzung des Marktes
Die Containerschifffahrt ist im Wesentlichen von der weltökonomischen Entwicklung und der vorschreitenden Globalisierung sowie der damit verbundenen Arbeitsteilung abhängig. Die Bewegungen der einzelnen Aktienmärkte haben somit keinen direkten Einfluss auf die Renditeerwartungen in der Schifffahrt. Die Entwicklungszusammen- hänge auf diesen beiden Märkten ist kurz und mittelfristig somit relativ gering auf lange frist (>10 Jahre) aber dann sicherlich positiv korreliert.




Der Schiffmarkt selbst ist momentan mit einen Nachfrageüberhang konfrontiert, der trotz hoher Bestellungen für Neubauten voraussichtlich bis 2007 bestand haben wird. Weiterführende Prognosen sind im starken maße von der weiteren weltwirtschaftlichen Entwicklung abhängig.
Jedoch ist festzustellen, da aufgrund der immer weiter fortschreitenden Spezialisierung, dass Transportaufkommen selbst bei Stagnation im Verhältnis zur Herstellung zunehmen wird. Indien sowie insbesondere China spielen hier als Werkbank der Welt eine entscheidende Rolle. Sollten sich die politischen Verhältnisse zu ungunsten eines freien Wahrenverkehrs entwickeln, oder das Chinesische Wachstum zusammenbrechen, hätte dies natürlich Auswirkungen auf die Auslastung der Welthandelsflotte und somit auch auf die kurzfristigen Charterpreise. Wer dieses Risiko etwas eindämmen möchte für den sind Schiffe die Langfristige Charterverträge aufweisen können eine gute Alternative. Allerdings sind jedoch die Renditen ebenfalls wie das Risiko geringer.



Spezielle Partnerinformationen

Schifffahrt und Bootsbau

 

  nach oben